5563,75 € gehen an das SOS-Kinderdorf Bremen

Facebook
Twitter
LinkedIn
Email

Förderverein des FC Oberneuland e.V. ersteigert Horst-Dieter Höttges Trikot

Förderverein des FC Oberneuland e.V. ersteigert Trikot
5563,75 € gehen an das SOS-Kinderdorf Bremen

Beim diesjährigen Biergipfel in der Waldbühne gab es neben einem wunderbaren Abend auch eine großartige Spendenaktion.

Das SOS Kinderdorf startete einen Aufruf ausgediente Schulranzen an das Kinderdorf zu senden um somit Flüchtlingskinder aus der Ukraine zu unterstützen. Mit den Spendengeldern werden diese Schulranzen mit Blöcken, Stiften und alles, was ein Kind für den Schulalltag benötigt aufgefüllt.

Das Startangebot lag bei 250 € und „damit wären wir natürlich auch zufrieden gewesen. Auf mehr Spendeneinnahmen haben wir gehofft, aber nicht gerechnet“ so Sylvia Schikker vom SOS-Kinderdorf.
Allerdings hat auch niemand damit gerechnet das der Stadionsprecher des SV Werder Bremen, Christian „Stolli“ Stoll, einen hervorragenden Tag hatte und richtig Lust hatte die Versteigerung einzuheizen.

Versteigert wurde das Trikot von Horst-Dieter Höttges, der von 1964 – 1978 für die Grün-Weißen aktiv gewesen ist. Zu einen seinen bekanntesten Sprüchen zählt: „Solange ich spiele, steigt Werder nicht ab!“ – dem war auch so.

So startete die Versteigerung bei 250 € und viele Bieter boten munter mit. Im Laufe des Abends ging es dann in den vierstelligen Bereich und unter immer weniger werdenden Bietenden tummelte noch der Förderverein des FC Oberneuland (Marko Mock, Stefan Hoffmann, Timm Klöpper und Alexander Schnitger) mit. Später wurde es dann ein Kopf-an-Kopf-Rennen um das begehrte Trikot der Saison 71/72. „Stolli“ motivierte die übriggebliebenen Mitbieter die Auktion in die Höhe zu treiben bis das Trikot schlussendlich für sage und schreibe 5563,75 € an den Förderverein ging.

Sylvia Schikker: „Unglaublich! Mit soviel haben wir niemals gerechnet. Wir freuen uns riesig, denn durch die Spende können wir vielen ukrainischen Kindern eine große Freude machen.“

Das Trikot wird demnächst in der Vereinsgaststätte unseres Vereins zu sehen sein. Die Spendengelder für das SOS-Kinderdorf wird vielen Kinder, die aus der Ukraine mit ihren Müttern flüchten mussten, sehr behilflich sein. Ein kleiner Trost für einen Neuanfang in einem neuen Land, nachdem was die Geflüchteten bisher alles erleben mussten.

Wir bedanken uns beim Förderverein für das Trikot, für den tollen Biergipfel 2022 und freuen uns riesig, dass mit dieser Spende einem sinnvollen Projekt sehr geholfen werden kann.

Die Schulranzen-Spende des SOS-Kinderdorf läuft noch und das Ziel lautet mindestens 100 ausgediente Schulranzen zu erhalten. „Es wäre wirklich klasse, wenn wir auf diese Zahl oder mehr kommen und somit vielen Kindern einen etwas angenehmeren Start ermöglichen können.“ – so Sylvia Schikker.
Der FC Oberneuland, der Förderverein des FC Oberneuland und das SOS-Kinderdorf rufen hiermit weiterhin zu Zusendungen auf.
Mehr Information unter Gut erhaltene Schulranzen gesucht!

von links nach rechts: Sylvia Schikker (Betreuung Spender, Förderer und Kooperationspartner SOS-Kinderdorf), Marko Mock, Stefan Hoffmann, Timm Klöpper (Förderverein des FC Oberneuland). Es fehlt: Alexander Schnitger

 

 

 

Weiteres zum FCO:

C2 | Neuformiert und erfolgreich

Die neuformierte C2 gewann ihre ersten Testspiele mit 1-0 (1-0) im Waldstadion bei der C1 des TuS Syke und mit 4-1 (0-0)